Für Ihre Sicherheit - Ein Unternehmen der Rewe Group
Immer aktuelle Infos zu Covid-19 Einschränkungen

Pilates Kurse: Angebote mit Krankenkassen-Zuschuss

Pilates ist ein systematisches Ganzkörpertraining, das besonders die tief liegenden und meist schwächeren Muskeln trainiert, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sehr wichtig sind. In diesem Kurs lernen Sie deshalb Übungen kennen, die genau diese Stützmuskulatur in der Körpermitte - im Pilates “Powerhouse genannt - trainieren. Das gezielte Training dieser Muskulatur stabilisiert Ihre Wirbelsäule und fördert eine aufrechte Körperhaltung. So können Sie nicht nur Rückenschmerzen vorbeugen, sondern auch bereits vorhandene Beschwerden lindern. Durch die kontrollierten Bewegungen wird Ihre Körperwahrnehmung verbessert, was ein gesundes Bewegungsverhalten im Alltag unterstützt. Da der gesamte Körper beansprucht wird, trainieren Sie zusätzlich Ihr Herzkreislaufsystem und verbessern Ihre Ausdauer. Pilates ist das ideale Training für Bewegungseinsteiger, um den gesamten Körper sanft zu kräftigen und besonders die Körpermitte zu stabilisieren.

Pilates vereint viele verschiedene sportliche Übungen, die alle unterschiedliche Effekte im Körper bewirken. Aufgrund der variablen Reizsetzung kann daher Pilates als ideales Gesundheitstraining für alle Altersklassen angesehen werden. Das Training ist sowohl figurformend als auch konditionsfördernd und stimmungsaufhellend. Wer eine Möglichkeit sucht, sich mit wenig Aufwand und hoher Effizienz körperlich und geistig fit zu halten, dem ist Pilates zu empfehlen.

Pilates kann man als figurformendes Ganzkörpertraining bezeichnen. Es ist darauf ausgerichtet, die sich über den kompletten Körper erstreckenden Muskelketten zu stärken. Dabei werden verschiedenste Trainingsarten miteinander verknüpft, sodass sich sowohl koordinative als auch beweglichkeitsschulende und kräftigende Übungsinhalte wiederfinden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf einer gut ausbalancierten Körpermitte, welche essentiell für einen funktionierenden Körper ist.

Pilates ist für alle Altersklassen geeignet und kann sowohl im jungen als auch im fortgeschrittenen Alter einen umfassenden Beitrag zur persönlichen Gesundheit leisten. Die Übungen können dem eigenen Leistungsstand angepasst werden, sodass selbst nach längerem Training immer wieder neue Reize gesetzt werden können. Gerade für jene, die eine effiziente und praktikable Möglichkeit suchen, sich ohne großen Aufwand fit und gesund zu halten, ist Pilates besonders zu empfehlen.

Durch das gesteigerte Bewegungsausmaß während der Sporteinheit selbst werden viele Kalorien verbrannt. Das ist ein entscheidender Baustein in der Kalorienbilanz, da beim Abnehmen zwingend mehr Kalorien verbraucht als aufgenommen werden dürfen. Ein zusätzlicher Effekt ergibt sich durch die muskelkräftigende Komponente im Training. Dadurch wird der Ruhe- und Grundumsatz der täglichen Kalorienbilanz angehoben. Das heißt: Selbst, wenn man sich weniger bewegt, verbraucht der Körper durch die erhöhte Grundmuskulatur mehr Kalorien. Wird dann auch noch auf genügend Bewegung geachtet, kann das sehr beim Abnehmen helfen!
Pilates ist ein Ganzkörpertraining. Der Muskulatur kommen dabei durch die verschiedenen Übungsausrichtungen viele Effekte zugute, welche sowohl die Beweglichkeit als auch die Kraftfähigkeit und die Koordination verbessern. Pilates hat sich als Ziel gesetzt, den menschlichen Körper in funktionellen Bewegungsketten zu begreifen und diese mittels dynamischer Übungen zu trainieren. Dies kommt unseren natürlichen Belastungen im beruflichen und privaten Alltag sehr nahe, wodurch die Gesundheit umfassend davon profitiert.
Pilates ist eine gute Möglichkeit, um ein effektives Rückentraining zu betreiben; bei bestehenden Rückenleiden sollte die Sporttauglichkeit aber vorher mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden. Die Übungen stärken die oberflächliche Muskulatur ebenso wie die tieferliegenden Muskelschichten. Gerade diese sehr komplexe und differenzierte Muskulatur stabilisiert unsere Haltung in den verschiedensten Lebenssituationen . Eine gut ausgebildete Rückenmuskulatur wiederum ist entscheidend für die Gesundheit unseres Rückens. Pilates ist also sehr gut für den Rücken: Es stärkt die Leistungsfähigkeit der Rückenmuskulatur und schützt vor Verletzungen und diversen Schmerzproblematiken.
Die Beantwortung dieser Frage ist von den Vorlieben und Interessen der Sporttreibenden abhängig. Beide Sportarten weisen sehr gute Effekte auf die körperliche Gesundheit und das geistige Wohlbefinden auf, sodass aus sportwissenschaftlicher Sicht keine pauschale Empfehlung möglich ist. Grundsätzlich ist aber festzuhalten, dass Yoga deutlich stärker meditative Inhalte einbindet als Pilates. Es ist anzuraten, beide Möglichkeiten einmal in der Praxis auszuprobieren und für sich selbst festzustellen, welche der Sportarten einem persönlich besser gefällt.
Es ist nicht notwendig, bei Pilates auf besondere Sportausrüstung zurückzugreifen. Die Klamotten sollten daher so gewählt werden, dass die Bewegungsfreiheit vorhanden ist und die aktuellen klimatischen Gegebenheiten berücksichtigt werden. Gerade bei sehr kaltem, regnerischen oder warmen Wetter kann auf funktionelle Sportkleidung zurückgegriffen werden, welche die Leistungsfähigkeit während dem Sporttreiben zusätzlich unterstützt.

zu den Angeboten!

Trustpilot